Skip to main content Search

Experten erklären: Autodesk Inventor Update What's New 2022.1

Alle

Interview mit Dirk Mauermann

Im Mai wurde das erste Update zu der Version 2022.0.1 für Inventor veröffentlicht. Dirk Mauermann stellte uns im letzten Interview seine persönlichen Highlights daraus vor.

Nun hat Autodesk Mitte Juli 2021 das erste Zwischenrelease 2022.1 für Inventor zum Download bereitgestellt. Was Sie darin erwarten können, stellt Ihnen heute Dirk Mauermann (DM) im folgenden Interview mit unserer Marketing Mitarbeiterin Lea Dahmen (LD) vor:

LD: Schon nach 2 Monaten gibt es das erste Service Pack für Inventor, Autodesk scheint ja hier richtig Gas zu geben.

DM: Ja, das erste große Servicepack enthält, wie seit einigen Jahren üblich, nicht nur Fehlerbehebungen, sondern vor allem neue Funktionen. Unsere Kunden müssen also nicht bis zur nächsten Version 2023 warten, um weitere neue Funktionen nutzen zu können.

LD: In welchen Bereichen genau hat sich denn hier etwas getan?

DM: Beispielsweise in der Baugruppenumgebung. Hier kann ich nun die Basiskomponente von abgeleiteten Bauteilen oder Baugruppen ganz einfach über das Kontextmenü ersetzen. Eine spezielle Programmierung ist dafür nicht mehr notwendig. Sehr hilfreich sind auch zusätzliche Filter für alle unsichtbaren oder alle unterdrückten Komponenten einer Baugruppe.

Eine tolle Erweiterung betrifft den Excel-Export der Stücklisten schon aus der Baugruppe heraus. Hier lässt sich jetzt endlich auch eine Stücklistenvorlage auswählen, die zu exportierenden Spalten und die Formatierungen können auswählt werden. Also auch hier kann man sich Zusatzprogrammierungen und Tools sparen.

LD: Das waren bisher ja Funktionen in der Baugruppe. Gibt es auch Neuerungen für die Bauteil-Umgebung?

DM: Natürlich, auch hier kommen einige Verbesserungen. Blech-Ausklinkungen lassen sich jetzt ganz schnell mittels Fensterauswahl selektieren – einzelnes Klicken ist nicht mehr nötig. Außerdem können Skizzenbemaßungen jetzt sofort auf die Mitte von Kanten bezogen werden. Supereinfach, schnell, effektiv, genial!

LD: Fehlt nur noch die Zeichnung – dann wäre ja in allen Bereichen etwas Neues dabei.

DM: Das stimmt. Das Handling mit mehreren Blättern einer Zeichnung ist jetzt viel einfacher geworden. Per Tastatur kann ich nun sehr schnell zwischen den einzelnen Blättern wechseln und dabei natürlich die Tasten meiner Wahl frei bestimmen.

LD: Dann lohnt sich der Start oder Umstieg auf Autodesk Inventor 2022.1  ja nun noch mehr!

DM: Genau – je früher desto besser. Schnell, stabil, funktional, die aktuelle Inventor-Version ist wirklich extrem gut geworden – und mit dem ersten Servicepack sogar noch ein Stückchen besser!

Zusätzliche Einblicke konnten Sie auch bei unserem Innovationstag „What’s New 2022“ zu der ersten Version erhalten. Sie haben an den Aufzeichnungen Interesse? Dann schreiben Sie uns eine Mail über die [email protected].

Haben Sie weitere Fragen zu Autodesk Inventor?

Gerne beraten wir Sie dazu

Dirk Mauermann

Applikationsingenieur CAD/PDM

NTI Kailer GmbH

+49 7821 90585-12