Skip to main content

DE

Search

Immer die Übersicht behalten

Alle GIS & Infrastruktur Planen & verarbeiten

Die Staatliche Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbH setzt erfolgreich AutoCAD Map 3D und SAGis web ein. Neben „klassischen“ Fachschalen findet man hier viele weitere Anwendungsmöglichkeiten

Der Mannheimer Hafen ist einer der führenden Binnenhäfen Europas. Mit ca. 20.000 Arbeitsplätzen stellt er ein Wirtschaftsgebiet von zentraler Bedeutung für die Region dar. Ein moderner Hafen ist dabei heute mehr als ein reiner Umschlagsplatz. Der natürliche Standortvorteil mit Anschluss an Wasser-, Straßen- und Schienennetz hat mehr als 480 Betriebe überzeugt, sich hier niederzulassen. Trimodalität ist hier das Stichwort. Drei Verkehrsträger, die aus einem guten Grund kombiniert werden: Straße, Schiene und Binnenschiff werden im trimodalen Umschlag so vernetzt, dass Zeit und Kosten gespart, Umwelt und Straßen entlastet werden.

HGM schafft zielgerichtetes Ansiedlungsmanagement

Die Hafengesellschaft sorgt für eine funktionierende und den Bedürfnissen der Wirtschaft entsprechende Infrastruktur innerhalb des Hafengebietes. Ihr Verantwortungsbereich erstreckt sich dabei nicht nur auf die reinen Hafen- und Umschlagsanlagen wie Fahrrinnen, Brücken, Schleusen und Krane, sondern auf alles was notwendig ist, um einen geordneten Hafenbetrieb zu gewährleisten. Dazu gehören ein Abwassernetz samt Hebewerken, Uferböschungen und Kaimauern, drei Energieterminals sowie ein Gleisnetz von 148 Kilometern inklusive Weicheneinheiten und 35,7 Kilometer Hafenstraßen einschließlich der modernen, Energie sparenden Straßenbeleuchtung.

GIS schafft Ordnung

Zur Planung, Verwaltung und Bestandsdokumentation des Hafengebiets wurde bis vor wenigen Jahren AutoCAD eingesetzt. Aufgrund der Komplexität der Aufgaben, der unterschiedlichen Inhalte und Zielstellungen merkte man jedoch, dass mit einer reinen Zeichnungsdokumentation schnell Grenzen erreicht werden. So wurde es immer wichtiger, detaillierte Informationen zu einem grafischen Objekt zu erhalten, komplexe Suchkriterien zu initiieren oder fachübergreifend Analysen und Auswertungen vorzunehmen. Es reifte die Idee, mit dem Einsatz einer GIS- Lösung den gestellten Aufgaben besser gerecht zu werden und beauftragte die NTI CWSM zur Erstellung eines Konzeptes. In mehreren Präsentationen wurden der HGM die Möglichkeiten und Vorzüge der AutoCAD- Map 3D basierten GIS - Lösung sowie die WebGIS – Applikation SAGis web auf Basis einer Oracle – Datenbank vorgestellt, welche die Mitarbeiter der HGM voll überzeugte.

SAGis ALKIS und SAGIS Kanal – die Türöffner

Im ersten Schritt wurden die vorhandenen ALKIS – Daten und die Kanaldaten in einem Projekt umgesetzt. Die vorliegenden ALKIS – Daten des Katasteramtes wurden mit SAGIS ALKIS konvertiert. Die Flurstückskarte mit Gebäuden, Flurstücken sowie einer Bestandsvermessung der Verkehrswege und Gleisanlagen etc. bildete eine ausgezeichnete Grundlage für die weiteren zu entwickelnden Fachschalen. Die Kanaldaten lagen im ISYBAU-Format vor (Bestandsdaten und Kanalbefahrung) und wurden mit SAGis ISY in die Kanalfachschale SAGis Kanal überführt.

Mit weiteren Fachschalen wächst Akzeptanz

Schnell reifte bei den Kollegen der HGM der Wunsch, weitere komplexe GIS- basierte Fachschalen entwickeln zu lassen. Die GIS - Verantwortliche der HGM Frau Heike Czajkowski entwickelte dazu eine Reihe von Ideen, die in enger Zusammenarbeit zwischen HGM und NTI CWSM zu komplexen Fachschalen reiften. Zunächst wurde eine Gebäudefachschale entwickelt, welche alle Räume und die TGA- Einrichtungen verwaltet. Nunmehr war die Basis für ein effektives Gebäudemanagement sowie Vermietung und Wartung der technischen Gebäudeausrüstung vorhanden. Weitere Fachschalen zum Flächenmanagement entstanden. Zur Verwaltung des Grundeigentums wurde eine spezielle Fachschale entwickelt, in einer weiteren Fachschale Verträge werden alle Objekte wie Mietflächen, Gestattungsflächen, Uferlängen, Gleislängen usw. verwaltet.

Die spezielle Fachschale Retentionsvolumen ermöglicht die Planung von Baumaßnahmen in Überschwemmungsgebieten, so dass bei Abriss oder geplantem Neubau korrekt kalkuliert werden kann, ob die vorgesehenen Retentionsvolumen eingehalten werden können.

Die Fachschale Beleuchtung verwaltet die komplette Hafenbeleuchtung inkl. aller Leuchtkörper, Masten und die gesetzlich vorgeschriebenen Mastuntersuchungen.

 

Mit SAGis mobil direkt vor Ort

Die Daten der Geodatenbank werden direkt auf Tablett- PC‘s übertragen und können vor Ort bearbeitet werden, die geänderten Daten werden über Nacht aktualisiert . Insbesondere für Vor- Ort- Kontrollen können die Mitarbeiter somit direkt die entsprechenden Objekte finden, mit den Daten im GIS vergleichen und ggf. aktualisieren.

SAGis Fachschalen von NTI CWSM – effektive Werkzeuge

Frau Heike Czajkowski von der HGM ist überzeugt: „Mit den entwickelten Lösungen sind unsere Mitarbeiter nunmehr viel besser in der Lage, die Übersicht zu erhalten, schnell Entscheidungen zu treffen und unsere Bestandsdokumentation unkompliziert immer weiter auszubauen. Besonders möchte ich die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der NTI CWSM hervorheben, die immer ein Ohr für unsere Wünsche und Ideen hatte und diese in intensiven Beratungen schnell und fachgerecht umsetzen konnte.“